Blog-Archive

In letzter Zeit begegne ich im Netz …

… immer wieder Leuten ohne juristische Vorbildung, die in Punkto PIPA, SOPA, Three-T(w)o-One-Strikes und Co. beschwichtigen und anderen Leuten das Mitdiskutieren absprechen wollen, nur weil sie nicht den Gesetzesentwurf lesen wollen, können, whatever, sondern sich stattdessen auf die vielen Zusammenfassungen inkl. Bewertungen mit möglichen Auswirkungen begnügen …

Die Quintessenz der Gesetzesvorlagen ist doch, dass Rechteverwertern ein Entfernungsrecht von Inhalten aufgrund einer bloßen Behauptung eingeräumt werden soll. Ohne ordentliches Gerichtsverfahren. Ohne echte Beweise. Es gibt also hier keine Unschuldsvermutung mehr – und dass das ausgenutzt werden wird, um unliebsame Kritik aus dem Netz zu nehmen, dürfte auch glasklar sein.

Das war’s doch zusammengefasst, oder nicht?