Also nach …

… dem Ryuushika-Ryuushika-Kapitel (Nr.25) muss ich dann doch noch ein paar Zeilen in den Blog schreiben. Aber auch nur, weil mich Ryuushika heute Nacht wieder einmal daran erinnert, wie häufig Leser bzw. Zuschauer von Manga, Romanen, Anime, Filmen usw. sich relativ häufig nicht die Geschichten aus einer „In-Universe“-Perspektive betrachten, also innerhalb des Universums, das der Autor vorgibt, sondern sie aus ihrer pseudoallwissenden Perspektive und alles von dort heraus bewerten müssen.

Kurz zum Inhalt: Es geht in dem heutigen Kapitel darum, dass Ryuushika mit ihrem Vater, ihrer großen Schwester und dem älteren Bruder einen Filmabend durchsteht und dabei einen Krimi anschaut (sieht mir nach Columbo aus). Ryuushika hat so ihr Problem damit, dass sie im Fernsehen den Mörder sieht, der Ermittler aber nicht und sich lange damit aufhält, mit ihm zu sprechen und ihn über den ganzen Film hinweg zu verfolgen und dann zu überführen.

Advertisements

Veröffentlicht am 5. November 2011 in am besten ignorieren, Manga & Anime, Zwischenruf und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Also nach ….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.