Dieswöchige Manga-Bewertungen 12.09. bis 18.09.2011

Rock’N’Roll Ricky, Kapitel 23

Das Cover des 23. RRR-Kapitels

Das Kapitel-Cover, © Watanabe Jun

Rickitaro wacht also nach dem Boxkampf auf und erhält von dem lüsternen alten Sack und Vorsitzenden des Kampfsportklubs den Hinweis, dass er schlummerndes Talent ist und dass er sich keine Sorgen zu machen braucht, dass er zu alt sei, denn der alte Mann ist selbst ein Spätstarter gewesen. „Rickys“ Neffe lacht das erste Mal, selbst wenn er noch immer seine tote Mutter vermisst und im Schlaf nach ihr ruft.

Ein Kapitel, in dem hauptsächlich geredet wird. Etwas Fanservice gibt es noch, aber die Handlung hat eines der notwendigen Tiefs quasi unmittelbar nach dem Höhepunkt aus dem vorletzten Kapitel, in dem Rickitaro gegen Ooishi eine gute Figur machte.

6/10 Punkte – definitiv immer noch lesenswert.

Advertisements

Veröffentlicht am 19. September 2011 in Kritik, Manga & Anime und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Dieswöchige Manga-Bewertungen 12.09. bis 18.09.2011.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.