Verstößt die Wikimedia Foundation gegen Lizenzbestimmungen der GFDL? (Ergänzung)

Aus dem Heise-Forum habe ich entnehmen können, dass es Benutzern nicht gestattet ist, auf die Inhalte der Wikimedia Foundation zuzugreifen, wenn man in seinem Browser das Senden des User Agents blockiert. Und in der Tat. Mit Firefox und dem Addon UAControl lässt sich folgende Fehlermeldung provozieren:

Verstößt die Wikimedia Foundation mit der Leseblockade GFDL?

EVerstößt die Wikimedia Foundation mit der Leseblockade GFDL?

Es gibt keinerlei Möglichkeit von hier auf den gewünschten Inhalt auf den Wikimedia-Servern zuzugreifen, will man seinen Browser partout keinen User Agent senden lassen. Man kann den Inhalt nicht einmal mehr lesen. Und darin liegt mMn ein Verstoß gegen die GFDL-Lizenzbestimmungen, die auch in der gewählten Doppellizenzierung durch die GFDL in Version 1.3 und CC-by-sa 3.0 unported noch immer vorhanden sind und selbstverständlich auch eingehalten werden müssen. Zitat aus den Lizenzbestimmungen der deutschsprachigen Wikipedia (Link – User Agent bitte anschalten!):

Wie in den Nutzungsbedingungen der Wikimedia Foundation (dt. Übersetzung) seit Juni 2009 beschrieben, unterstehen alle Texte in der deutschsprachigen Wikipedia der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 (unported) und aus Kompatibilitätsgründen weiterhin auch der GFDL (siehe Wikipedia:Lizenzbestimmungen/alt GFDL).

Mit der Annahme der GFDL-Lizenz seit den frühen Wikipedia-Tagen, verpflichtet sich Wikimedia jedoch, sich selbst an den Lizenztext der GFDL zu halten, so unter anderem auch beim Einstellen von neuen Artikelversionen, bei denen der ursprüngliche Text über weite Teile in die nächste Version kopiert wird. Nun ist es so, dass Wikimedia durch die eigene User Agent Policy mMn gegen den Abschnitt „Verbatim Copy“ aus dem GFDL-Lizenztext massiv verstößt, indem die Server stumpf auf die Ausgabe einer Fehlermeldung geschaltet werden, wenn einfach nur kein User Agent gesendet wird. Zitat aus dem Wikimedia Meta-Wiki (Link – User Agent bitte anschalten!):

As of February 15, 2010, Wikimedia sites require a HTTP User-Agent header for all requests. This was an operative decision made by the technical staff and was announced and discussed on the technical mailing list. The rationale is, that clients that do not send a User-Agent string are mostly ill behaved scripts that cause a lot of load on the servers, without benefiting the projects.

In dem GFDL-Lizenztext heißt es im Abschnitt 2:

You may copy and distribute the Document in any medium, either commercially or noncommercially, provided that this License, the copyright notices, and the license notice saying this License applies to the Document are reproduced in all copies, and that you add no other conditions whatsoever to those of this License. You may not use technical measures to obstruct or control the reading or further copying of the copies you make or distribute. However, you may accept compensation in exchange for copies. If you distribute a large enough number of copies you must also follow the conditions in section 3.

Mit dem Bann von Lesern, die ihren Browser keinen User Agent senden lassen, kann aber keiner mehr von ihnen die Inhalte lesen, geschweige denn kopieren und weiterverbreiten. Mit dem Blockieren von angeblich schadhaften Skripten, die die wenigsten Leser nutzen, um halbautomatisierte Arbeiten vorzunehmen, schießt die Foundation leider über das Ziel hinaus.

Ergänzend:
Es geht ja nicht nur, um die von den Wiki*edia-Autoren erstellten Inhalte. Es geht ebenfalls um die aus anderweitigen Quellen übernommenen Inhalte, die aufgrund von Freigaben als GFDL-lizenzierte Texte weiterverbreitet werden dürfen.

Advertisements

Veröffentlicht am 13. September 2011 in Wikipedia und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Verstößt die Wikimedia Foundation gegen Lizenzbestimmungen der GFDL? (Ergänzung).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: