Xubuntu 8.10 ade…

Hallo Ubuntu. 😉

Nachdem ich mich mit apt/synaptic etwas verklickt habe und offenbar die Paketkonfiguration etwas am System kaputtgemacht hatte (das komplette Netzwerk war weg!), war ich als unbedarfter Linux-Nutzer ohnehin gezwungen, das System neu aufzusetzen. Und da ich Ubuntu testen wollte, hab ich dann gleich zum anderen Desktop gewechselt.

Soweit läuft alles sogar etwas runder und besser als unter Xubuntu, denn endlich funktioniert das Netzwerk-Manager-Applet, was in Xubuntu die LAN-Einstellungen immer wieder nach einem Neustart verworfen hatte (ich brauche eine feste IP für lokale Rechner und eine über DCHP vermittelte für Notfälle, wenn ich direkt an meinen Router dran muss). Lediglich die Statusanzeige in meinen Panels über den freien Speicherplatz in meinem /home-Verzeichnis fehlt mir etwas (das Diagramm ist nichts – es zählen nur harte Zahlen), und was mir noch immer fehlt ist ein nativer Ersatz für die aktuelle Windows-Version des Bildbetrachters xnView und eine etwas platzsparendere/effizientere Oberflächeneinstellung, die aber unter Xubuntu auch nicht weniger verschwenderisch war.

Advertisements

Veröffentlicht am 3. Februar 2009, in Erfolgserlebnis, Linux. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Xubuntu 8.10 ade….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.